Login Form  

   

BK IPO

Der Boxer

Der Boxer ist eine alte deutsche Hunderasse, die ihren Ursprung im kleinen Brabanter Bullenbeisser hat. Gezüchtet wurden die Bullen- oder Bärenbeisser schon um 1200 a. D. für die Jagd von wehrhaftem Wild.
Ende des 19. Jahrhunderts taten sich in der Gegend um München Liebhaber dieser doggenartigen Hunde zusammen und gründeten 1895 den Boxer Klub, der bis heute der zuchbuchführende Verein für den deutschen Boxer ist.
Der Boxer ist ein mittelgroßer, kurzhaariger Hund, der zu den 10 Gebrauchs- oder Diensthunden gehört. Zur Zuchtzulassung gehört daher neben zahlreichen Gesundheitsuntersuchungen, eine Ausdauerprüfung und ein Wesenstest.
Boxer eignen sich hervoragend als Fährten-, Begleit- und Schutzhunde. Die Gruppen des Boxer Klubs unterstützen Sie bei der Erziehung Ihres Lieblings und bieten zudem regelmässige Möglichkeiten, Prüfungen der verschiedenen Sparten abzulegen.


Boxer sind als Clowns unter den Hunden bekannt, da sie sich bis ins hohe Alter eine Jugendlichkeit und Unbeschwertheit gepaart mit einer ständigen Spielbereitschaft, erhalten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Boxer ein idealer Famileinhund ist.

   
© BK Lengerich