Die Unterordnung, Grundgehorsam und Sozialverträglichkeit (Abteilung B der IPO)

etzel

Die Unterordnung (UO) setzt sich aus verschiedenen, klassischen Gehorsamsübungen wie "Fußlaufen", "Sitz", Platz, "Steh" oder auch "Bringübungen" zusammen.
Aufgebaut wird die Unterordnung durch die Anwendungen der modernen Lerngesetzte spielerisch mit Leckerli und/oder Spielzeug.
Gerade diese intensive Auseinandersetzung der Hundeführer mit den Trieben und Veranlagungen der Hunde ist immer wieder spannend und macht riesig Spaß! Bei dieser Beschäftigung kann man eine tolle Bindung zum Hund  erreichen.


Zur Begleithundprüfung (BH), die für alle Hundesportarten der Einstieg bzw. auch eine Voraussetzung ist, gehört auch die Unterordnung. Hier muss der Hund neben dem Grundgehorsam auch noch eine Solzialverträglichkeit und vor allem einen Verhaltenstest im Umgang mit Fahradfahrern, Joggern, Autos und anderen alltäglichen Situationen nachweisen. Diese Sozialverträglichkeit wird in der Unterordnung mittrainiert und nimmt einen großen Stellenwert ein.

Zusätzlich zur Ausbildung in der Unterordnung bieten wir eine sogenannte Gruppenarbeit an. Dort wird in der Gruppe vor allem an der Sozialverträglichkeit der Hunde gearbeitet. So lernt das Team Mensch/Hund unter Ablenkung Gehorsam und andere Hunde zu akzeptieren oder optimaler Weise bei der "Arbeit" zu ignorieren.
Diese Übungen helfen immens beim Umgang mit unseren Hunden in alltäglichen Situationen wie Hund/Hund-Begegnungen oder auch im Straßenverkehr.

gruppe0210